aus der Praxis - für die Praxis

Ausbildung zum Wissenstransfer Coach


Sie fragen sich, wie Einarbeitung, Stellvertretung aufbauen, Teamzusammenarbeit und damit verbundene Wissenstransfers erfolgreich gestaltet werden können?

---

Liebe Kundinnen und Kunden, sehr geehrte Interessierte und Stakeholder

In Verwaltung und Wirtschaft wird der Wunsch nach internen Wissenstransfer Coaches stärker: Diese Person hat die Kompetenzen, interne Wissenstransfers bei Nachfolge, Stellvertretung und Teamzusammenarbeit als Katalysator in Gang zu bringen, effizient zu begleiten und erfolgreich zu unterstützen.

Um diesem Wunsch zu entsprechen, haben wir unser Intensivseminar neu ausgerichtet. Es dient Ihnen als erster Schritt auf dem Weg zum Wissenstransfer Coach.

Herzliche Grüsse
Benno Ackermann
Geschäftsführer

---

Lernen in Lenzburg: Weiterbildungstermine 2019

• 20. November 2019, ganztags

Lernen in Lenzburg: Weiterbildungstermine 2020

Alle Weiterbildungen / Publikationen / Referate und Workshops

---

Intensivseminar - Ihr erster Schritt zum Wissenstransfer Coach

... aus der Erfahrung von mehr als 780 begleiteten Wissenstransfers für Stadt Zürich, DSM, Credit Suisse, BAKOM, BAG, BERNMOBIL, VBS, Generali, Baloise, BioSuisse, SBB u.a.

Einführung in die Methodik, Anwendung in komplexen Organisationen / Unternehmungen für Führungskräfte, QM Fachpersonen und HR Verantwortliche aller Branchen.

Zielgruppe

Der Workshop ist für Führungskräfte, HR Businesspartner und Expertinnen und Experten aus allen Unternehmensbereichen und Branchen, die mit Herausforderungen wie Fach- und Führungskräftemangel, Demographie (z.B. zunehmende Pensionierungen) konfrontiert sind.

Inhalte

• Praktische Umsetzung der Methodik Strukturierter Wissenstransfer im Zusammenhang mit agilen Organisationen, Fach- und Führungskräftemangel, Demographie

• Wie können Sie aus Sicht Geschäftsführer / Führungskraft / HR Businesspartner / Expertin oder Experte einen entscheidenden Beitrag leisten, um Wissen zu identifizieren, strukturieren und in der Unternehmung zu erhalten

• Einführung in die branchenübergreifende Methodik

• KnowFrame und Worksphere Map – Light: Praktische Anwendung

• Ausgangslage im Alltag: Expert / Manager / Team on move

• Kontinuierliche Kompetenz-Entwicklung im Team / Organisation

• Ergebnisse und Best / Worst Practices aus Wirtschaft und Verwaltung

• Umsetzung im Alltag, Anwendbarkeit im eigenen Umfeld

• Methodisches Vorgehen, Praxisbeispiele und Kunden Feedbacks

Anliegen und Beispiele aus Ihrem Arbeitsbereich

Bringen Sie eine Wissenstransfer-Herausforderung aus Ihrem beruflichen Umfeld mit. Wir zeigen gerne Möglichkeiten auf, wie Sie einen massgeschneiderten Wissenstransfer in Ihrem beruflichen Alltag realisieren können.

Vorteile aus Sicht Ihres Unternehmens

• Strukturierte Einarbeitung einer Nachfolge, weil z.B. eine Schlüsselperson das Unternehmen verlässt (Pensionierung, Job Rotation, Urlaub, Kündigung…)

• Verkürzte “Time to Market” der neuen Person, wenig verfügbare Zeit für die Einarbeitung

• Wissensweitergabe im Team / Aufbau echter Stellvertreter

• Reorganisation mit möglichst wenig Wissensverlust

• Schaffen von Transparenz in historisch gewachsenen und nicht dokumentieren Arbeitsgebieten

• Übergabe oder Abschluss komplexer Projekte

• Optimiertes Nachfolgemanagement in der Organisation

• Reduktion des operationellen Risikos in komplexen Themengebieten und Prozesslandschaften

Ihr Nutzen

Sie erhalten Hintergrundwissen aus erster Hand zur Wissenstransfer Methodik und deren erfolgreichen Anwendung im Berufsalltag. Sie erfahren:

• Wie dem Mangel an Spezialisten/Führungskräften und der Demographie begegnet werden kann

• Was Ihre Organisation unternehmen sollte, um parallel mit der Geschwindigkeit des Business zu lernen und sich effizient anzupassen

• Wie wertvolles Wissen in Ihrer Organisation identifiziert, strukturiert und von einem Wissensträger an einen oder mehrere Wissensempfänger weitergegeben werden kann

• Weshalb es Sinn macht, in Teams Wissen strukturiert zu verteilen und wie das gelebt werden kann

• Was sich mit der Methodik im Bereich Personal- und Organisationsentwicklung bewegen lässt

• Weshalb Sie als Wissenstransfer Coach und die damit verbundene “Aussensicht” im Wissenstransfer Prozess sehr wertvoll sind

---

KnowFrame

Alles relevante Wissen für ein Arbeitsgebiet in einer nahtlosen Umgebung. KnowFrame verbindet bewährte Tools und die Methodik zu einer alltagstauglichen Wissenstransfer Umgebung bei Personenwechsel und in der täglichen Zusammenarbeit.

• Worksphere Map: Visualisierung mit Kontext und Erfahrungswissen über das gesamte Arbeitsumfeld

• Confluence Wiki: relevante Themen, Inhalte, Links auf existierende Dokumentation, Einschätzungen, Herausforderungen, Integration bestehender Prozesse, ...

• JIRA Taskmanagement: alle Aufgaben und Schritte zur Wissensübergabe und der späteren, täglichen Arbeit, Aufbau einer echten Stellvertretung, optimierte Team- Zusammenarbeit

KnowFrame ist das neue Tool zur integrierten Unterstützung von personellen Veränderungen, für die Identifikation, Priorisierung und Weitergabe von relevantem Wissen.
Grundsätzlich kann der Einsatz für die Begleitung von Wissenstransfers und für die selbständige Durchführung genutzt werden.

Begleitete Methodik in KnowFrame

• Transfer Coach begleitet Prozess zur Erstellung einer Worksphere Map (Gesamtsicht Arbeitsumfeld)

• Transfer Coach begleitet Prozess zur Identifikation relevanter Themen und deren Priorisierung inkl. Stakeholdern, Prozessen, Arbeitsprodukte, Herausforderungen, Problemzonen, ...

• Transfer Coach erstellt die strukturierte Grundlage für alle weiteren Einarbeitungsschritte

• Übergabe KnowFrame an die Beteiligten

• Weitere Einarbeitungsschritte ohne Begleitung

Do It Yourself Methodik in KnowFrame

• Nach einer kurzen Einführung ins Tool werden sämtliche Schritte durch die internen Beteiligten Ihrer Organisation bearbeitet

• Erstellung MindMap oder Worksphere Map

• Confluence Wiki: relevante Themen, Inhalte, Links auf existierende Dokumentation, Einschätzungen, Herausforderungen, Prozesse, ...

• JIRA Taskmanagement: alle Aufgaben und Schritte zur Wissensübergabe und der späteren, täglichen Arbeit, Aufbau einer echten Stellvertretung

Falls gewünscht: punktuelle Unterstützung zu Tool und Methodik durch Transfer Coach

---
---

Sie haben Interesse am Thema grundsätzlich? Gerne bespreche ich mit Ihnen Aspekte des Wissenstransfers in Ihrer Organisation und freue mich über Ihren Anruf oder eine eMail.

Freundliche Grüsse
Benno Ackermann
Geschäftsführer
Mobile +41 79 463 61 97
benno.ackermann@wissenstransfer.ch 
www.wissenstransfer.ch | www.knowledgetransfer.ch

Linked-In   XING

---
---